Qi Gong

Qi (Chi) = Energie

Gong (Kung) = Arbeit

 

Qi Gong wird in China traditionell zur Stärkung und Erhaltung der Gesundheit eingesetzt und beruht auf dem alten Wissen der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin).. Es bedeutet "Arbeit mit der Lebensenergie". Bei den verschiedenen Qi Gong-Übungen werden Gelenke, Bänder und Knochen gestärkt und die inneren Organe ins Gleichgewicht gebracht. Harmonische Bewegungen, kombiniert mit Atemtechniken und dem Leiten der Körperenergie "Qi" wirken auf alle Funktionskreise (Meridiane) des Körpers und lassen sich leicht in den Alltag einbauen.

 

Qi Gong unterscheidet sich von "gewönlicher Gymnastik" durch den Einsatz der Vorstellungskraft "Yi". Mit Hilfe von Bildern und Vorstellungen kann die Lebensenergie Qi dazu beitragen, den Körper zu öffnen und Blockaden zu lösen. Verbrauchte Energie kann abgegeben und frische Energie aufgenommen werden.

 

Qi Gong-Übungen harmonisieren Körper und Geist, aktivieren die Selbstheilungskräft und lassen sich leicht in den Alltag einbauen. Damit ist es ideal für Menschen, die Spaß an sanften und ruhigen Bewegungen haben.